Google AdSense

Montag, 18. Juli 2016

Renault ZOE erfolgreich geladen

Im Juli 2015 hatten wir das letzte mal Besuch von einem Renault ZOE, der sich sehr wählerisch zeigte, was seine Elektronen anging.
Wahrscheinlich war dieser nur Strom aus Wasserkraft gewöhnt und musste nun den süßlicheren Solarstrom tanken, zumindest zickte die ZOE etwas.

Nach einer Recherche habe ich den FI im Haus getauscht, weil das als mögliche Fehlerquelle diskutiert wurde.
Seit dem war noch keine ZOE zu Gast, bis gestern.

Auf dem Rückweg von Sylt Richtung Köln hielten zwei junge Männer um den Akku von 40% aufzuladen.
Da es sich nicht um einen Q210 / R210 (43kW max. Ladeleistung), sondern R240 (22kW max. Ladeleistung) handelte, konnte mit maximaler Geschwindigkeit an unserer selbstgebauten Ladesäule geladen werden.
Es war schon erstaunlich, wie schnell 22kW die Batterie wieder auf 99% gebracht haben.
Während wir uns unterhielten und über den e-Beetle, Ladenetz und Mietakku sprachen, war der Speicher auch schon wieder voll und die zwei verabschiedeten sich Richtung Süden.

Also: ZOE-Ladung erfolgreich! :-)

Montag, 11. Juli 2016

Zoll für Soliton-Reparatur

Am Freitag habe ich die Information erhalten, dass ein Paket aus den USA beim Zoll auf seine Abholung wartet.
Der Controller ist also wieder zurück! Der Rückversand ging erstaunlich schnell, kostete aber auch mehr als das doppelte der Hinreise.

Bei Zoll angekommen gab es Probleme mit den Papieren.
Der Soliton ist nicht ordnungsgemäß ausgeführt worden und auch bei dem Versand aus den USA nach Deutschland ist nicht alles nach Wunsch der Beamten gelaufen.

Nach einigen Erklärungen und Schriftstücken wurde akzeptiert, dass es sich um eine Reparatur handelte.
Da es sich hier aber nicht um eine ausgewiesen Garantiereparatur handelt, muss ich auch auf diese den normalen Steuersatz zahlen inkl. Einfuhrumsatzsteuer :-(

ZOLLEU: 2,1%
EUST: 19%
unterm Strich: 167,68 Euro

Das haben wir so nicht erwartet und verteuern die Reparatur dadurch noch einmal.

79,- Euro Versand D - USA
819,64 Euro Reparatur inkl. Rückversand
167,68 Euro Zoll & Steuer
----------------------
1.066,32 Euro

Das ist fast der halbe Neupreis.

Jetzt hoffe ich nur, dass die Reparatur länger hält als drei Jahre.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Ersatz IGBT für Soliton Junior

In den Kommentaren unserer Soliton-Reparatur kam ein guter Hinweis von Joha (Johannes?).
Als Ersatz für den im Junior eingesetzten IGBT kann der Semikron SEMiX603GAR066HDs eingesetzt werden.
Kosten: ca. 125,- Euro plus Versand.

Angegeben ist dieser mit 600V / 600A.
Wenn jemand einen qualitativ hochwertigeren Ersatz kennt, der im direkten Austausch eine Verbesserung der Lebenszeit verspricht, bitte gern melden.

Donnerstag, 23. Juni 2016

Soliton Junior von Evnetics repariert

Nach langer Wartezeit und einer trägen Kommunikation seitens Evnetics, wurde uns gestern mitgeteilt, dass unsere Motorsteuerung (Controller) repariert wurde und wieder funktioniert.
Das Treiberbord und der IGBT wurden getauscht, was uns inkl. Versand etwa 880,- Euro kosten wird.
Ärgerlich ist dabei, dass wir nichts ändern können, um die Lebenszeit des Controllers bis zum nächsten Defekt zu verlängern.

Wir fahren ihn täglich ohne Berge, im Flachland, mit ca. 120A bei einem Fünftel seiner Möglichkeiten, max 480A sind eingestellt. Die Spannung liegt mit etwa 180V ebenfalls fast bei der Hälfte der möglichen Spannung.
Bei uns ist das Klima gemäßigt, keine langen Winter, keine langen Sommer. Der Junior hat neben seinen eigenen zwei Lüftern eine Wasserkühlung, und die hat einen kleinen Radiator mit Lüfter drauf.

Drei Jahre und 40.000 Kilometer hat der Soliton auf dem Buckel.
Das bedeutet für uns, dass wir schon mal ein Sparschwein aufstellen können, da der nächste Defekt nur eine Frage der Zeit ist.

Donnerstag, 16. Juni 2016

SO läuft das auf einer Rallye!

Immer wieder werde ich gefragt, wie es auf so einer Rallye abläuft.
Einen kleinen Eindruck vermittelt dieses Video, in dem der Co-Pilot versucht seinen Fahrer zu instruieren. "Sammy, concentrate! Stay focused" ;-)

Dienstag, 14. Juni 2016

6. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye 2016 : Die Top 10

Platz 1:
Christopher Drechsler und Gerd-Uwe Drescher
Team: Lüdemann & Zankel

Platz 2:
Hans Haslreiter und Wolfgang Schöner
Team: Haslreiter LG Solar

Platz 3:
Stefan Marxen und Ingo Schulz
Team: Stadtwerke Flensburg 1

Platz 4:
Holger Schmatz und Stefan Willmann
Team: Schmatz/Willmann

Platz 5:
Als Schmidt und Birgit Schmidt
Team: Schmidt's Fliegenflitzer

Platz 6:
Holger Haulsen und Michael Leschek
Team: Schleswiger Stadtwerke 1

Platz 7:
Jens Sandmeter und Frank Sandmeier
Team: Sandmeier/Sandmeier

Platz 8:
Marc Kudling und Carla Westerheide
Team: Kudling/Westerheide

Platz 9:
Michael Haberstroh-Andresen und Michael Sawitsch
Team: ORION BMW i3

Platz 10:
Matthias Meier und Steffen Müller
Team: Schleswiger Stadtwerke 2

Gesamtergebnis: Hier klicken!

Montag, 13. Juni 2016

9. Platz bei der 6. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye

Wir sind zurück. Die 6. Nordeuropäischen E-Mobil Rallye liegt hinter uns und wir haben sie wieder einmal genossen.
Drei Tage Stress und Anspannung liegen hinter uns und der Lohn sind unvergessliche Momente mit den anderen Rallyeteams und dem Organisations- und Helferteam.

In diesem Jahr mussten wir mit einem anderen Fahrzeug an de Start gehen, da unser roter E-Beetle leider immer noch ohne die defekte Motorsteuerung im Carport steht und sehnsüchtig auf den Soliton Junior aus den USA wartet.

So sind wir mit einem BMW i3 ins Rennen gegangen, den wir versucht haben ein wenig an den Beetle anzupassen ;-)



Der Beetle wurde vermisst und das nicht nur von uns.
Viele der Teams aus den letzten Jahren und auch Streckenposten, Techniker und Elektriker fragten uns, wo wir denn unsere rote "Knutschkugel" stehen haben.
Wir musste alle enttäuschen, konnten uns aber hoffentlich mit ein paar Traubenzucker entschuldigen :-)

Wie auch in den letzten Jahren hat uns ORION Flensburg bei der Rallye unterstützt, weshalb wir hier noch einmal Danke sagen möchte!

Am Freitag gab es das Roadbook, das Michael nach der Ankunft und einem Kaffee und Kölnschnack mit den anderen Teams, gleich begutachtet hat.

Das Ergebnis der Planung und der Tour ist ein 9. Platz aus 54 Starterteams.a

Der Knüller kam allerdings noch zum Ende der Schlussveranstaltung und Siegerehrung.
Neben dem Gesamtsieger, dem besten Mixed-, Frauen- und Ausladeteam, wurde eine Wildcard verlost.
Wie am 22. April schon geunkt, war das unsere einzige Chance, neben 50 anderen Teams, auf eine Reise in das Reich der Mitte und einen Startplatz mit einem gestellten E-Fahrzeug bei der 1. Internationale Dongting Lake E-Mobil Rally in der Provinz Hunan, China.

Und was soll ich sagen; WIR WURDEN GEZOGEN !!!!! :-)
Wir fahren vom 11. bis zum 16. Oktober nach China!!!!